April 2, 2019

Ergebnisse der Fragebogenstudie

Ergebnisse der Fragebogenstudie

In diesem Blogbeitrag soll zusammenfassend auf die wichtigsten Ergebnisse der begleitenden Fragebogenuntersuchung eingegangen werden. Zur Beurteilung der Auswirkungen unseres Feldtests wurde ein Fragebogen erstellt, der zu zwei verschiedenen Zeitpunkten eingesetzt wurde: vor Beginn und nach Ende des Feldtests. Im ersten Fragebogen wurden soziodemografische Daten erhoben sowie das Einkaufsverhalten erfragt. Der zweite Fragebogen beinhaltete Fragen zur Bedienbarkeit des Webshops sowie zu Verbesserungsvorschlägen. In beiden Fragebögen waren Fragen zum Interesse, der Wahrnehmung und zur Informiertheit bezüglich nachhaltiger Online-Bestellungen enthalten, um den Impact abschätzen zu können. Nun zu den Detailergebnissen:

Die meisten der befragten Personen kaufen 1x pro Monat in Webshops ein, das Verhältnis zwischen Online-Einkauf und dem Besuch in lokalen Geschäften ist hierbei ausgeglichen (50/50). Besonders wichtig sind KundInnen ausführliche Produktbeschreibungen sowie unterschiedliche Zahlungsmöglichkeiten. Interessant ist der geäußerte Wunsch nach ressourcenschonenden Zustellarten wie etwa dem Zug, oder nach Lastenrädern für die letzte Meile – derartige Optionen werden aktuell kaum angeboten. Für KundInnen von Grüne Erde ist beim Einkauf besonders wichtig, dass die angebotenen Produkte nachhaltig produziert wurden. Etwas im Widerspruch dazu steht die positive Sicht von kostenfreien Retouren, die nach wie vor nachgefragt werden.

Die Bedienbarkeit des Testshops wurde sehr positiv bewertet, vor allem die übersichtliche Navigation wurde hervorgehoben. Der virtuelle Wald als zentrales Dashboard für nachhaltige Einkaufsentscheidungen galt als Highlight. Ideen für die nachhaltigere Online-Bestellungen umfassen zudem: Sammelbestellungen samt Abholung im lokalen Shop, der Anzeige einer Option für längere Wartezeiten falls ein Artikel nicht sofort verfügbar ist sowie der direkten Anwahl von Paketboxen als Zustellort.

In Bezug auf den Impact unseres Testshops ist festzuhalten, dass eine positive Veränderung ableitbar ist. Etwa 50% der befragten UserInnen gaben an, dass sich ihre Meinung zu nachhaltigem Einkaufsverhalten verbessert hat, knapp 60% führten an, dass die Bewusstheit gegenüber nachhaltigen Entscheidungen gesteigert werden konnte. Für die Informiertheit gegenüber umweltfreundlichen Online-Bestellungen zeigt sich eine signifikante Verbesserung: KundInnen wissen nun besser darüber Bescheid, wie Sie sich umweltfreundlicher verhalten können.

Zusammenfassend lässt sich sowohl auf qualitativer als auch auf quantitativer Ebene ein positives Resümee ziehen. Wir danken an dieser Stelle nochmals allen TeilnehmerInnen der Fragebogenstudie 😊!